Mandichosee Mering

Mandichosee Mering

 

Mandichosee Mering – Daten zum Bild

Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: Canon EF-S 15-85mm IS USM @17mm
ISO-Wert: 100
Belichtungszeit: 3,2, 13, 30s
Blende: f/18

Mandichosee Mering – Beschreibung

Der Mandichosee Mering ist zwischen den Städten Königsbrunn und Mering gelegen, gehört eigentlich aber zu Merching. Genutzt wird er als Naherholungsgebiet jedoch vor allem von den Königsbrunner und Meringern. Eigentlich handelt es sich beim Mandichosee auch gar nicht um einen normalen, natürlichen See, sondern um die Lechstaustufe 23. Erst im Jahre 2003 wurde der See dann in „Mandichosee“ umbenannt.

Laut Wikipedia handelt es sich beim Mandichosee um den größten See im Landkreis Aichach-Friedberg und damit um eines der größten Gewässer in der Region Augsburg.

Mit dem Rad ist der Mandichosee Mering gerade einmal eine viertel Stunde von mir entfernt. Im Juli 2015 habe ich es nun jedoch das erste Mal geschafft, mich abends auf den Drahtesel zu schwingen und zum Sonnenuntergang am Mandichosee in Mering zu fotografieren.

Ein solches Landschaftsbild ist dabei für mich auch mal etwas anderes, als die üblichen Stadtbilder. Mal sehen, was in nächster Zeit in dieser Richtung noch nachkommt. Es war auf jeden Fall nicht das letzte Mal, dass ich am Mandichosee war.